Wenn ich schreibe ...


dann liegt ein weisses Blatt Papier vor mir und ich male mir meine eigene, bunte Welt. Jedes Wort hat einen bestimmten Sinn und eine Bedeutung für mich. Jeder Satz ist wohl durchdacht und ausformuliert. Manchmal dauert es Tage, bis ein Kapitel beendet ist, machmal aber auch viel länger. Ich lebe, lache und weine mit meinen Protagonisten, die in dieser Zeit zu einem Teil meines Lebens werden. Nachts träume ich von ihnen und ihrem Schicksal und am Tage rede ich über sie. Nur meine Seele weiss, wie sie ihr Glück finden, in welcher Stadt sie leben und wie sie ihre Umgebung wahr nehmen. Ich bin Architekt, Maler und Landschaftsgärtner zugleich. Ich gestalte ihren Lebensraum, bestimme ihr Handeln und ihre Gedanken. Durch mich erwachen sie zum Leben. Doch manches Mal übernehmen auch sie die Handlung und ich lasse mich führen. Sie werden zu einem Teil von mir und ich werde ein Teil meiner eigenen Geschichte.
Und sobald ich das Fenster an meinem PC schließe, das Buch beende und die Tasten ruhen, dann hat sich ein Teil meines Ichs in meinem Roman, meinen Geschichten oder Gedichten verewigt. Und wenn ich eines Tages nicht mehr sein sollte, dann bleibt dieser Teil von mir unvergessen. Auch, wenn er nur im Keller schlummert oder auf einem Dachboden liegt ... Ein Stückchen meiner Seele, meines Wesens bleibt.

(Video)Rezensionen von mir für euch

Meine lieben Freunde, Follower und Herzensmenschen

Gerne stelle ich hier nun die Bücher vor, die ich gelesen habe. Es werden noch weitere (Video)Rezensionen folgen. Bleibt gespannt und folgt mir weiterhin - ich freue mich sehr. :) 



Rezension zu 
"Nicht auch noch der" von Lena Marten



Erhältlich als Print oder Ebook (Amazon klick hier)


Klappentext:

Nachdem die Studentin Luca ihren Freund im Bett mit einer anderen Frau erwischt hat, ist sie auf der Suche nach einer neuen Bleibe. Im Studentenwohnheim wird sie versehentlich in einer Männer-WG einquartiert. Aus Geldnot fügt Luca sich in ihr Schicksal, aber ihr Mitbewohner Ben treibt sie in den Wahnsinn. Er ist genau die Art Mann, mit der sie so gar nichts anfangen kann: ein totaler Playboy, zwar unverschämt attraktiv, aber mindestens genauso überheblich und selbstverliebt. Doch je besser sich die beiden kennenlernen, desto mehr erkennt Luca, dass sich hinter Bens Draufgänger-Fassade viel mehr verbirgt, als sie vermutet hat. Und plötzlich bringt er ihr Herz aus ganz anderen Gründen zum Rasen …


Meine Meinung: 5 *****

Mit Freude habe ich das Buch „Nicht auch noch der“ von Lena Martin verschlungen. Es ist ein typischer Liebesroman, bei dem alles so ist, wie es sein sollte. Liebe, Missverständnisse, Drama, und sogar ein Schuss Erotik ist dabei. 

Luca, die Hauptprotagonistin, mochte ich sehr gerne und konnte mich in sie hineinversetzen. Gerne hätte ich sie so manches Mal geschüttelt und ihr gesagt, dass sie mit ihm reden muss, dass sie manches anders machen soll oder, dass sie sich genau richtig verhält. Sie ist mir in der Zeit sehr ans Herz gewachsen und ich freue mich auf weiter Bücher der Autorin. 

Die teilweise lustige Art von Luca oder ihren Mitbewohnern hat mich oft grinsen lassen und Erdie fand ich besonders klasse. 


Ich kann diesen Roman nur wärmstens weiterempfehlen. (Was ich auch des öfteren tue :) ) Wer einen lockeren, leichten, humorvollen, spannenden und wirklich gut geschriebenen Liebesroman sucht, kommt hier sicher auf seine Kosten. 


*****

Rezension zu 
"Die falsche Hostess" von Pea Jung - Hörbuch




Klappentext:


Humorvolle Liebesgeschichte mit prickelnder Erotik. 


Was passiert, wenn die eigene Nachbarin unverhofft ein Herpes bekommt? Kein Problem? Nicht für Raffaela. Sie darf ihre Nachbarin in deren Job als Hostess vertreten und lernt dabei den smarten Rick kennen. Zwischen den beiden sprühen sofort leidenschaftliche Funken, die sich in Form eines One-Night-Stands entladen. Ebenfalls kein Problem? Weit gefehlt. Schließlich war Raffaela offiziell als ihre Nachbarin unterwegs, was zu weiteren Verwicklungen führt. Und sie sieht Rick schneller wieder als erwartet.



Meine Meinung: 5 *****

Ich liebe Hörbücher, und natürlich durfte da das Hörbuch „Pea Jung, Die falsche Hostess“, nicht fehlen. Die Stimme der Sprecherin ist angenehm und die Betonung gefällt mir. Dazu passt, dass es in der Ich-Perspektive geschrieben wurde. 

Die beiden Erotixszenen waren gut ausgearbeitet und sehr detailliert - meiner Meinung nach. Doch geht es in diesem Buch nicht nur um Sex. Auch die Geschichte dahinter, in der es sich um Verlangen, Leidenschaft und Anziehung dreht, ist gut gelungen. Wohin die Liebe fällt, kann niemand beeinflussen. Natürlich vorhersehbar, aber darum geht es nicht in diesem Buch (wäre ja schlimm, gäbe es kein Happy End ;) ) 
Die Protagonisten waren für mich glaubhaft - ihr Verhalten, ihre Sehnsucht und die Missverständnisse. Gute beschrieben, nicht zu viele Informationen, aber trotzdem vorstellbar. 
Auch die witzigen Unterhaltungen lockern das Buch auf und ich musste das ein oder andere mal wirklich grinsen. 


Ich kann das Buch / Hörbuch jedem empfehlen, der einen lustigen Liebesroman mit ausgearbeiteten Erotik Szenen für kurzweilige Stunden sucht.



*****



Rezension zu 
My Summer Love von Biggi Berchtold


Erhältlich als Ebook und Print bei Amazon (klick hier)

Klappentext:

July und Lulu fahren zum ersten Mal gemeinsam in Urlaub. Gleich zu Beginn ihrer Reise lernen sie Marvin und Tobi kennen, zwei gutaussehende 19-jährige Jungs. Während Tobi immer einen lockeren Spruch auf Lager hat und sich schnell ins Herz von Lulu schleicht, ist Marvin eher mürrisch, vom Beisein der Mädels augenscheinlich genervt und dementsprechend schlecht gelaunt. Deshalb stimmt July nur widerwillig dem Vorschlag ihrer schwer verliebten Freundin zu, die Jungs auf ihrem Trip durch Italien zu begleiten. July findet während der Reise immer mehr Gefallen an Marvin, den es erst nicht zu interessieren scheint, denn er hat ganz andere Pläne: Party, Alkohol, Flirts. Dann trifft plötzlich Vergangenheit auf Zukunft und fegt über die vier drüber wie ein Orkan. Nichts ist mehr, wie es war. Als Marvin auf Julys Bitte hin in eine Schlägerei eingreift, ahnt noch niemand, mit wem sie es zu tun haben. Zwischen Liebe, Angst und Schrecken beginnt der Trip ihres Lebens. »Wie langweilig wäre der Urlaub, wenn es nicht so kompliziert wäre?«


Meine Meinung: 5 Sterne *****


Mit Freude habe ich den langersehnten Roman von Biggi Berchtold angefangen zu lesen - und konnte nicht wieder aufhören. Wie schon in ihrem ersten Buch merkt man der Autorin die Freude am Schreiben bei jeder Seite an. Es ist liebevoll, romantisch, witzig und zum Ende hin auch noch sehr spannend. Ich freue mich sehr auf die Fortsetzung!!! 
Die Personen sind wundervoll beschrieben, die Szenen klar nachvollziehbar und ich würde am Liebsten selber mit July und ihren Freunden durch Italien reisen. In Gedanken sah ich sie regelrecht vor mir, konnte ihre Beweggründe nachvollziehen, hoffte und litt mit den Protagonisten und empfand selber die Liebe zwischen den Zeilen des Buches. 


Wer eine lockere, leichte Sommerlektüre mit viel Herz und Gefühlen sucht, der ist hier genau richtig. Im Garten auf der Liege bei Sonnenschein, am Strand mit Sand zwischen den Zehen und einem gekühlten Getränk oder einfach im Bett vor dem Einschlafen - immer ist dieses Buch genau richtig.



****

Rezension zu 
Licht in deinen Adern von Manu Brandt



Erhältlich als Print und Ebook (Link zu Amazon)


Klappentext:

Das Gute kann ohne das Böse nicht existieren.

Es herrscht Krieg zwischen Engeln und Gefallenen. Layna muss am eigenen Leib erfahren, was es bedeutet, ein Teil davon zu sein. Sie trotzt ihrem Schicksal und widersetzt sich Himmel und Hölle. 
Die verbotene Liebe zu einem dieser Wesen zwingt sie, über sich hinauszuwachsen. Doch niemand bricht ungestraft ein Gesetz, das gemeinsam von Gott und Luzifer beschlossen wurde. 
Der Kampf um Liebe, Frieden und sich selbst verändert nicht nur Layna, sondern die gesamte Welt.


Meine Meinung: 5*****


Ein Buch über Engel, das auch noch „Licht“ im Titel hat? Wunderbar, dachte ich mir und begann zu lesen. Bereits von der ersten Seite an hat mich dieses Buch in seinen Bann gezogen. Ich habe es regelrecht verschlungen. 
Meiner Meinung nach, ist es gefühlvoll, spannend und fantasiereich. Die Protagonisten sind gut ausgearbeitet und die Story hat mir wirklich sehr gefallen.
Was mich am Meisten beeindruckt hat, war der Gedanke hinter der Geschichte. Gibt es einen Himmel? Eine Hölle? Engel? Gefallene? Die Autorin hat das Thema einfühlsam und mit viel Spannung in über 300 Seiten verpackt und ein wahres Lesevergnügen gezaubert.

Sollte ich mal wieder eine Feder finden, werde ich sie ab jetzt ganz genau betrachten. Vielleicht sehe ich dann auch einen Engel ;) 

Absolute Empfehlung für alle Menschen, die an Engel glauben, die Fantasy lieben und gute Bücher mögen.


*****


Rezension zu

Liz und Vincent Herzenssprung von Christiane Bößel

Erhältlich als Ebook oder Print (Amazon klick hier)


Klappentext:

Nach Monaten der Trennung gelingt es Vincent endlich, aus seiner Dimension zu entkommen. Für seine große Liebe wird er zum Systemverräter und lässt alles zurück, was ihn bis jetzt ausmachte: seinen Status, seine Arbeit als Wächteranführer, seinen besten Freund und die Möglichkeit, jederzeit unverbindlichen Sex zu haben. Als er Liz bittet, ihn auf seiner Flucht vor den Systemwächtern zu begleiten, zögert sie nicht lange. Gemeinsam versuchen sie, sich in Italien ein neues Leben aufzubauen. Nachdem Vincent einen Job angeboten bekommt, den er nicht ausschlagen kann, und die beiden eine Familie gründen, scheint das Glück perfekt. Doch ein Schicksalsschlag droht den mühsam erarbeiteten Frieden zu zerstören. Humor, Erotik und Fantasy begleitet die Liebesgeschichte im zweiten Teil der Trilogie von Liz und Vincent.

Meine Meinung: 5*****

Anders! Das Buch ist anders, als viele, die ich bisher las. Die Fortsetzung von Liebessprung hat es in sich. Die Charaktere sind glaubhaft und nah am realen Leben, die Dialoge spannend und die Nebendarsteller liebevoll und ausgereift. 
Der Schreibstil der Autorin ist leicht und flüssig, jedoch nicht platt oder gar langweilig. Im Gegenteil. Die Gedankengänge der jeweiligen Protagonisten - Liz und Vincent - waren nachvollziehbar und glaubhaft.
Besonders liebevoll fand ich die Darstellung der diversen Dimensionen und deren Bewohner (stalkende Blumen :) ) 
Wer nun nicht weiß, wovon ich schreibe, der möge sich die Bücher der Autorin zu Gemüte führen. Sie sind fern ab vom Mainstream und doch nah an der Realität. 
Vincent ist gut gebaut, liebt Sex und eben dieser kommt in dem Buch nicht zu kurz. Die Szenen sind intensive ausgearbeitet, lassen aber auch Platz für die eigene Fantasy. 

Zusammenfassend möchte ich sagen, dass ich dieses Buch jedem empfehlen kann, der gerne gut geschriebene, tiefsinnige Literatur mit Romantik, Erotik und einem Schuss Fiction liest. Wen das Genre Science Fiction abschrecken sollte, dem rate ich sich trotzdem drauf einzulassen - ich habe es nicht bereut.

*****


Rezension zu 
Wie ein Schmetterling im Wind von Anna Loyelle


Erhältlich als Ebook und Print (Amazon klick hier)


Klappentext:

Nicht immer ist alles so, wie es scheint. Manchmal stößt man auf Geheimnisse, die man nicht erfahren will, aber sie helfen einem zu verstehen – und zu verzeihen. 
Die sechzehnjährige Nora ertrinkt im elterlichen Swimmingpool. Ein harter Schlag für ihre beste Freundin Alicia. Die beiden waren enge Freundinnen und gingen durch dick und dünn. Als sich Alicia ein Erinnerungsstück aus Noras Zimmer holt, findet sie ihr Tagebuch und einen Schlüssel, der nirgendwo zu passen scheint. Allmählich wird ihr klar, dass ihre Freundin viele Geheimnisse mit sich herumtrug. Geheimnisse, die sie innerlich zerfraßen. Immer grauenhaftere Dinge kommen ans Tageslicht, die Alicia nicht glauben will. Nach und nach öffnen sich neue Türen, die sie dem Geheimnis Stück für Stück näherbringen. Schon bald wünscht sich Alicia, das Tagebuch niemals gefunden zu haben.


Meine Meinung: 5*****


Anna Loyale - Wie ein Schmetterling im Wind

Unfassbar spannender Jugendroman mit einer Spur von Romantik

Mit Begeisterung habe den neuen Roman von Anna Loyale gelesen … ach was … verschlungen. 
Allies Freundin stirbt - extrem dramatisch und sehr traurig. Die Autorin hat das nötige Feingefühl diese Situation zu beschreiben. Ich habe mit ihr gefühlt und konnte alles nachvollziehen. Emotional aber nicht kitschig. 
Im weiteren Verlauf des Romans ergründen die beiden Jugendlichen die Abgründe der menschlichen Psyche. Dramatische Fakten, Unglaubliches und Absurdes kommt zu Tage. Allies Freundin scheint ein Doppelleben geführt zu haben. Und immer ist ER dabei. Wer ist ER? Dieser Freund den sie hatte. 

Ein wunderbarer Roman, der mich vom ersten Augenblick gefesselt hat und dem ich sehr gerne volle Punktzahl gebe. Der Schreibstil der Autorin ist leicht zu lesen, flüssig und absolut nachvollziehbar. 


Klare Leseempfehlung für  … jeden :) 

*****



Rezension zu
Whispering Love: Frühling in Maine von Kate Sunday


Klappentext:

Bittersüße Contemporary Romance vor der malerischen Kulisse der Küste Maines! 
Enttäuscht von dem gleichgültigen Verhalten ihres Ehemanns Ethan nimmt sich die 23-jährige Samantha nach einer Fehlgeburt im malerischen Küstenort Angel's Cove eine Auszeit. Sie lernt den charmanten Architekten Cole kennen, der sie trotz seiner leichtlebigen Art sogleich in seinen Bann zieht. Obwohl ihr Instinkt sie vor Cole warnt, lässt sie sich auf ein aufregendes, sexuelles Abenteuer mit ihm ein. Die leidenschaftliche Nacht bleibt nicht ohne Folgen. Sam verliert ihr Herz an Cole, und plötzlich steht viel mehr auf dem Spiel, als ihre Ehe...


Meine Meinung: 5*****

Whispering Love: Frühling in Maine von Kate Sunday ist ein wundervoller, sehr einfühlsamer Liebesroman, der mein Herz berührt hat. Die Autorin beschreibt detailliert, charmant und mit einer Portion Humor. Die Charaktere sind glaubhaft und die Umgebung ist bildschön. Beim Lesen konnte ich fast den Wind spüren und die Wassertropfen des Atlantiks auf meiner Haut fühlen. 
Ein klassischer Liebesroman mit Irrungen und Wirrungen, mit Liebe, Gefühl, Missverständnissen und einer weisen Freundin. 
Ich konnte mich gut in diesen Roman hineinversetzen und habe mit beiden Protagonisten gefühlt, gelitten und geliebt. Glaubhaft, kurzweilig und liebevoll - ein Lesevergnügen für alle, die mit dem Herzen lesen. 

Ich liebe den Schreibstil der Autorin und freue mich sehr auf weitere Bücher von ihr! 


*****

Rezension zu 
Ute Jäckle - Im Feuerkreis der Liebe



Erhältlich als Ebook und Print (Amazon klick hier) 


Klappentext:

An Ninas zwanzigstem Geburtstag jagt nicht nur eine Katastrophe die nächste, obendrein versetzt ein Amulett sie unvermutet ins tiefste Mittelalter. Auf Burg Adlerfels findet sie Zuflucht und begegnet dem charismatischen Ritter Markus von Buchenfels, der leider das Wort Emanzipation noch nie gehört hat. Auch Markus ist von der seltsamen jungen Frau fasziniert, obwohl ihn Ninas selbstbewusstes Auftreten zum Verzweifeln bringt. Nina arrangiert sich so gut es geht mit dem fremdartigen Leben, immer auf der Suche nach einem Weg zurück in ihre Zeit. Doch Verrat und Intrigen spinnen ein tödliches Netz um Nina, und sie muss ihr Schicksal ausgerechnet in Markus’ Hände legen. Die Geschehnisse heizen das Feuer ihrer Leidenschaft an, denn längst sind Gefühle im Spiel, wo eigentlich keine sein dürften.


Meine Meinung: 5 Sterne*****

Spannender Liebesroman nicht nur für Mittelalter-Fans

Mit Begeisterung habe ich das Buch der Autorin Ute Jäckel angefangen zu lesen - und konnte fast nicht mehr aufhören. Normalerweise lese ich keine historischen Romane, aber da ich finde, dass Ute Jäckles Bücher ein Garant für guten, professionellen Lesegenuss sind, habe ich mich auch an dieses Buch getraut - und wurde nicht enttäuscht. Ganz im Gegenteil.

Die Protagonisten sind wunderbar beschrieben. Auch die Darstellung der Umgebung, der Begebenheiten und der damaligen Zeit ist authentisch ausformuliert. Nicht zu viel und nicht zu wenig. Die Autorin schafft eine gelungene und dichte Atmosphäre die ich gut nachvollziehen konnte. Auch mit Nina und ihrem Verhalten konnte ich mich identifizieren. Wie würde unsereins handeln, wenn er plötzlich im Mittelalter festsitzen würde? Meiner Meinung nach hat die Autorin das sehr gut erfasst. Auch die Liebe kommt natürlich nicht zu kurz. 


Ich habe das Buch wirklich sehr gerne gelesen und kann nur 5 Sterne vergeben - alles andere wäre nicht gerechtfertigt. Ich freue mich schon auf weitere Bücher der Autorin. 


*****



Rezension zu "Schmetterlinge im Bauch von Biggi Berchthold"







Erhältlich als Print und Ebook (u.a. Amazon)

*****
Klappentext:


Teresa, fast 16, lebt mit ihrer Mutter alleine in der Nähe von Mainz. Seit Längerem ist sie in ihren Schulkameraden Marc, fast 17, verliebt. Plötzlich zeigt er ebenfalls Interesse an Teresa, obwohl er erst seit kurzem eine Freundin hat. Als Teresa von seiner Beziehung erfährt, bricht für sie eine Welt zusammen. Marc zu vergessen, erweist sich allerdings schwieriger als gedacht. Bei einem zufälligen Zusammentreffen zwischen den beiden, knistert es gehörig. Marc trennt sich von Michelle, um mit Teresa eine Beziehung einzugehen. Für Teresa ist es die erste große Liebe und auch ihre ersten Erfahrungen, die sie mit einem Jungen sammelt. Die Schmetterlinge im Bauch sind deutlich spürbar und nichts kann die beiden mehr trennen … denken sie. Michelle lässt keine Gelegenheit aus, einen Keil zwischen die beiden zu treiben und dann kommt auch noch Paul ins Spiel, der mit Marc eine Rechnung offen hat. Das Chaos in Teresas Leben ist perfekt! Sie erlebt eine Achterbahn der Gefühle, denn Liebe, Eifersucht, Missgunst und Erpressung bestimmen von nun an das Leben der beiden. Wird ihre Liebe dem standhalten können?


Meine Meinung: 5 Sterne *****


Die erste große Liebe, das Gefühl von Schmetterlingen im Bauch, wundervoll beschrieben.

Wir alle waren mal jung und haben uns verliebt. Wie war das damals? Was hat man gefühlt? Wie stark waren die Zweifel „Liebt er / sie mich wirklich“? Welche Gedanken hatte man damals über sein „erstes Mal“? Wie ist das mit der Pille? Wann sollte man sich ganz fallen lassen? Und wie ist es mit der Angst etwas falsch zu machen oder dem anderen nicht zu genügen? Eifersucht, Selbstzweifel und grenzenloses Verlangen … die erste große Liebe vergisst man nicht. 

Um all diese Dinge dreht es sich in dem Roman der Autorin Biggi Berchtold. Der Schreibstil ist locker und flüssig, insgesamt sehr gut zu lesen. Ich konnte mich schnell in die Protagonistin Theresa hineinversetzen und habe mit ihr geliebt, gelacht, gelitten und gehofft. Manches Mal hätte ich sie gerne geschüttelt und sie angefleht, doch mit ihrer Mutter über diverse Dinge zu reden… Aber ich verstehe ihr Verhalten und ihre Beweggründe sehr gut. Mit 15 Jahren versucht man seinem Gefühl zu vertrauen und das Richtige zu tun. Doch was ist das Richtige? In diesem Alter weiß man selbst noch nicht wirklich, wie man sich verhalten soll, wie man reagieren muss und was das Beste ist. (Oft weiß man das mit fortgeschrittenem Alter auch nicht ;) ).

Jedoch geht es in diesem Buch nicht nur um die Liebe, sondern auch um Intrigen, Stalking und Eifersucht. Auch die Krankheit der Mutter ist sehr fesselnd geschrieben und ich kann nur jedem Mädchen so einen Freund wünschen. Die erste Liebe sollte etwas besonderes sein - und das ist sie in diesem Buch! (Viele kuschlige Szenen, KEINE explizite Erotik!)

Klare Leseempfehlung für alle Jugendlichen, die gerade ihre erste Liebe erleben oder bald erleben werden sowie für alle, die noch wissen wie es sich anfühlt verliebt zu sein und Schmetterlinge im Bauch zu haben. 


****


Rezension zu "Sterblich - M.C.Steinweg"



Erhältlich als Print oder Ebook (Link zu Amazon)

****
Klappentext:


Was wäre, wenn dein Leben bald vorbei sein soll, obwohl du erst am Anfang stehst? Wie gehst du mit dieser Gewissheit um? Wie reagiert deine große Liebe darauf? 


Annika Benders erhält die erschütternde Diagnose ‚Bauchspeicheldrüsenkrebs‘ und erfährt, dass sie in voraussichtlich drei Monaten sterben wird. Statt auf den Tod zu warten, genießt sie mit ihrem Mann Michael die verbleibende Zeit. 

Der Tag ihres Todes ist für Annika jedoch nicht der letzte Tag in ihrem "Leben", da sie ihren Mann noch nicht verlassen möchte. 

Auf ihrer eigenen Beerdigung wird sie von Süleyman Cemsi angesprochen. Zögerlich entwickelt sich zwischen den beiden eine Freundschaft. So unterschiedlich ihre beiden Kulturen sind, im Tod sind sie gleich. Jeder muss lernen, die Lebenden loszulassen. 



Dieser Roman, erzählt aus der Perspektive von Annika und geht sehr feinfühlig mit dem Thema Tod um. Trotz des ernsten Hintergrundes ist er voller liebevollem Humor, aber auch emotionalem Tiefgang. 



Einen Teil meiner Erlöse spende ich an die Organisation "Strahlemännchen", welche krebskranken Kindern Herzenswünsche erfüllt. 



Meine Meinung: 5 Sterne*****




Weinen, Lachen und ganz viel Gefühl

Dieses Buch war für mich das Beste, das ich seit langer Zeit lesen durfte. Daher auch volle 5 Sterne!

Zuerst war ich etwas skeptisch bezüglich des Themas … Tod, Trauer, Sterben … Da wird einem schließlich vor Augen geführt, WIE endlich das Leben doch ist. Aber, ich lies mich drauf ein und … wurde nicht enttäuscht!

Im ersten Drittel erfährt die Protagonistin, dass sie sterben wird. Dabei ist sie doch noch so jung, verliebt und will das Leben erleben - das ihr nun genommen wird. Die letzten Monate genießt sie zusammen mit ihrer großen Liebe, fährt mit ihm im Wohnwagen durch die Lande und erfährt einige wundervolle Momente (genau das wäre auch mein Traum). Als dann die Beerdigung stattfand, war es das erste Mal in meinem Leben, dass ich ein Buch las und Tränen flossen. Diese Situation war so ergreifend geschildert, dass ich einfach nicht anders konnte. Doch das Buch zur Seite zu legen kam für mich auch nicht in Frage … also las ich weiter. Und schon kurze Zeit später gesellte sich zu meinen Tränen in den Augen das Lächeln. Teilweise lustig, aber auch ernsthaft schildert die Autorin das „Leben“ der Protagonistin in der Welt zwischen Leben und Tod. 

Locker und leicht, dabei doch mit viel Gefühl und keineswegs kitschig wird hier beschrieben, was vielleicht manche sogar schon erlebt haben. Ein geliebter Mensch ist noch immer „irgendwie“ da, selbst, wenn man ihn nicht sehen kann. In diesem außergewöhnlichen Roman der Autorin gibt es keine erotischen Szenen (die wären auch wirklich fehl am Platz). 

Mich lies dieses Buch nachdenklich zurück. So schnell kann das Leben enden … Keiner von uns weiß, wann unsere Uhr abgelaufen ist und was nach dem Ende passiert. Doch die Vorstellung, dass man seine Lieben noch ein wenig begleiten und beschützen kann, ist für mich sehr tröstlich. 

Ein wundervolles Buch für Jeden, der mit dem Herzen sieht.



****



Rezension zu "Lilith Korn - Better Life"



Erhältlich als Print oder Ebook (Link zu Amazon klick hier


****

Klappentext:

Zoe entwickelt ein Programm, mit dessen Hilfe Erinnerungen gelöscht und ganze Persönlichkeiten neu programmiert werden können. Es soll dazu dienen, traumatisierten Menschen das Leben zu erleichtern. Doch Better Life nutzt Zoes neues Programm für eigene Zwecke. Erst als sie Paul begegnet, wird ihr das gesamte Ausmaß der Katastrophe klar. Doch da ist es schon zu spät ... Gibt es noch eine Möglichkeit diesen Alptraum zu stoppen? "Better Life - Ausgelöscht" ist der Auftakt eines spannenden Dystopie-Zweiteilers. Inklusive der Kurzgeschichte "Paul!

Meine Meinung: 5 Sterne *****

Was wäre, wenn man die Vergangenheit einfach löschen könnte? Wenn man sein altes Leben voller Schmerz, Entbehrungen und Fehler einfach hinter sich lassen könnte und ein neues Leben bekäme? Dazu einen guten Job und viel Geld … 
Genau um dieses Thema dreht sich der Roman der Autorin Lilith Korn „Better Life“. 
Innerhalb der ersten Seiten hat mich dieser so sehr in seinen Bann gezogen, dass ich nicht mehr aufhören konnte zu lesen. Also Vorsicht :) 
Extrem spannend geschrieben nimmt die Autorin ihre Leser mit in die Zukunft. Die Ideen, was es in der Zukunft für Neuerungen geben wird, sind klasse beschrieben und gut umgesetzt. Ich konnte mir alles genau vorstellen. Der Wechsel zwischen Spannung und Entspannung (Erklärungen) ist der Autoren wunderbar gelungen. Auch die Protagonisten sind glaubhaft dargestellt und ich habe mit ihnen gefühlt. Rasante Wendungen, leicht zu lesende Schreibweise und bildhafte Schilderungen ließen das Buch wie einen Film vor meinem inneren Auge ablaufen. Das Einzige was mich gestört hat … WO IST DER ZWEITE TEIL :) Mit Spannung erwarte ich diesen und werde ihn, so bald es möglich ist, verschlingen.
Auch lässt er mich nachdenklich zurück … wie hätte ich gehandelt? Was hätte ich getan? Hätte ich mich freiwillig in dieses Program begeben? Und dann …? Was ist, wenn es wirklich mal soweit kommt? Ist es möglich? Vielleicht finde ich irgendwann eine Antwort darauf. 
Klare Leseempfehlung für Freunde der spannenden Literatur.



****



Rezension zu "Evy Winter - Coming home - Alles oder Nichts"


(ohne Videorezension)


Erhältlich als ebook (oder print) auf amazon. (Klick HIER)


****

Klapptext:


»Das Leben spielt selten fair. Die einen haben Glück, die anderen eben nicht!«
Lynn gehört unverkennbar zu den Menschen, die es glücklich getroffen haben. 

Doch erst, als sie die Bekanntschaft mit dem obdachlosen Tyler und seinem attraktiven Aufpasser Aiden macht, erfährt sie, was Glück und Unglück wirklich für den Einzelnen bedeuten können. Das wahrhaftige Glück scheint urplötzlich für sie alle greifbar zu werden. Eine außergewöhnliche Zusammengehörigkeit, das Gefühl von Geborgenheit, Hoffnung und letzten Endes die große Liebe bewirken einschneidende Veränderungen und sorgen für schwindelerregende Höhenflüge. 
Aber wer hoch fliegt, kann ebenso tief fallen. Und wenn man tatsächlich fällt, wer fängt einen dann auf?


Meine Meinung: 5 Sterne *****

Evy Winter - Coming home: Alles oder Nichts

Gespannt habe ich den ersten Roman der Autorin erwartet und wurde nicht enttäuscht. 
Eine Achterbahn der Gefühl - das ist es, was dieses Buch am Besten beschreibt. Aber von Anfang …

Auf den ersten Seiten dachte ich noch „Wieder so ein kitschiger Roman … SIE, die Tochter aus reichem Hause, trifft IHN, den armen Obdachlosen … ja ja… weiß man ja, wo das endet … gähn…“. Doch ich habe weiter gelesen, weil mich das Buch irgendwie gefangen hielt. Es war wirklich so, wie ich dachte … die beiden kamen zusammen, liebten sich und alles war perfekt. Doch ich hatte erst circa 50 Seiten gelesen. Was sollte da noch kommen? Neugierig las ich weiter und … ja, ich will nicht zuviel verraten. Ich kann nur sagen: Ich wurde überrascht. Die ganze Geschichte ist für mich einfach eine Achterbahn der Gefühle gewesen. Ich habe mit Lynn gelacht, geweint, gehofft, gebangt und mich mit ihr gefreut. Ich sah die Umgebung vor mir, habe im Baumhaus gesessen, die Sterne betrachtet und … hach ja …

Das Buch ist flüssig geschrieben und gut zu lesen. Die Liebe ist in diesem Roman fast greifbar, die Freundschaft komplett nachvollziehbar (wer hätte nicht gern solch tolle Freunde), aber auch die Zerrissenheit der Protagonistin ist zu spüren. Oft habe ich überlegt, wie ich selbst wohl reagiert hätte … manches Mal war ich wütend auf Lynn, oder Aiden … oder beide. Doch ich verstand ihre Reaktionen zu jeder Zeit. Die Darsteller haben Tiefe und ihr Verhalten wird gut beschrieben und ist nachvollziehbar. (Außerdem ist Aiden echt HOT!) ;) 

Sexszenen sind ansatzweise beschrieben - aber es ist kein erotischer Roman. 
Wer fähig ist zwischen den Zeilen zu lesen hat hier einen wirklich guten Roman, der zum Nachdenken anregt und einen träumen lässt. Wer sich ganz in die Geschichte begibt, der hat schnell eine Freundin in Lynn gefunden. 
Am Besten hat mir eine Passage am Ende gefallen … dieser kann ich nur voll und ganz zustimmen. 
Was ist Glück? Was ist Liebe? Was ist Leben? … Diese Fragen und noch viele mehr greift der Roman auf und regt den Geist des Lesers an. (Zumindest meinen :) ). 


Zusammenfassend kann ich sagen, dass ich diesen Roman guten Gewissens weiter empfehlen kann. Für alle, die gerne mal einen Liebesroman lesen, der zwar teilweise „sehr perfekt kitschig“ ist, aber auch die Realität beschreibt. Danke, dass ich es lesen durfte. Weiter so! Ich freue mich auf die nachfolgenden Romane der Autorin. 

****


Videorezension zu "Anderswelt Chroniken - Mikki Patrick"



Erhältlich als E-book oder Print (klick hier)

Kurzbeschreibung:

Kurzbeschreibung
Anderswelt: 
Eine Welt jenseits unserer Vorstellungskraft … 
Ein gnadenloser und übermächtiger Feind … 
Eine Zweckgemeinschaft aus wenigen Auserwählten auf einer Mission mit ungewissem Ausgang … 

Sie sind Helden – doch sie sind keine Menschen. 
Sie mögen sich nicht – doch sie sind die letzte Hoffnung ihrer Welt! 

Werden sie noch rechtzeitig zur Stelle sein, um ihre Heimat vor dem Untergang zu retten? Oder ist es bereits zu spät? 

472 Seiten

Meine Meinung: 5 Sterne*


Mikki Patrick - Anderswelt Chroniken

Als erstes möchte ich meine Sterne mitteilen. Ich bin komplett begeistert von diesem Buch und vergebe daher volle 5 Sterne! 

Warum?

Anfänglich war ich skeptisch, da ich schon viel über das Buch gehört bzw. gelesen hatte - und leider nicht nur Gutes. Doch ich wollte mir selber ein Bild machen, wie ich es immer tu. Dann begann ich zu lesen und … konnte nicht mehr aufhören. Beim Baden, Essen und in jeder freien Minute (am Liebsten auch beim Schlafen :) ) habe ich dieses Buch verschlungen. 

Für mich beinhaltet das Buch der Autorin Mikki Patrick alles, was ein gutes Buch ausmacht. Es ist voller Liebe, Freundschaft und Harmonie - doch ohne jemals kitschig zu sein. Man spürt die Liebe zum Detail, ohne jedoch langweilig zu sein. Die Autorin zaubert mit ihrem Werk ein Bild, das sich wie in einem Film vor meinem inneren Auge abspielt. 

Die Protagonisten sind u.a. ein Werwolf, ein Vampir, eine Amazone, ein Dämon, ein Licht - und ein Dunkelelbe sowie, als krönender Abschluss, eine Engelsprinzessin. Diese machen sich auf in die „reale“ Welt, da in der „Anderswelt“ Herzen gestohlen werden. Sie wollen ergründen, woran es liegt und erleben dabei spannende Abenteuer. 

Ein „normaler“ Fantasieroman? Bei Weitem nicht! Die Protagonisten verhalten sich nicht, wie man vielleicht meinen könnte - die Vampire, auch genannt Nackenbeißer, der „Floteppich“ Werwolf und auch der liebenswürdige Dämon sind einfach anders
Das Salz in diesem Roman, der ihn so anders macht, ist der bezaubernde Humor der Autorin. Nichts wirkt gekünstelt oder unecht. Die Sprache ist locker leicht und ließ mich das ein oder andere Mal herzhaft lachen. 

Natürlich kommt auch die Spannung nicht zu kurz. Ab ungefähr der Mitte zieht dieser Roman noch einmal richtig an und ich bin nur so über die Seiten geflogen. Auch eine recht „blutige Szene“ war sehr gut beschrieben. Ich habe mit den Protagonisten gelitten, gefiebert, gehofft, gelacht und geliebt … wollte Einigen so manches Mal in den Hintern treten und habe mit ihnen ihre spannenden Abenteuer erlebt.

Zum Abschluss kann ich mit gutem Gewissen eine klare Leseempfehlung für Jeden aussprechen, der ein gutes, witziges, emotionales, spannendes und mitreißendes Buch sucht. Selbst, wenn der Bereich Fantasy sonst nicht zum bevorzugten Genre zählt. Es ist eindeutig lesenswert!

****

Videorezension zu "Boston Heartbeat von M.C. Steinweg"


Erhältlich als E-book und Print (klick hier)


Klappentext:

Shaylene Brigham hat ihr Leben fest im Griff – glaubt sie. Sie hat einen festen Freund, einen Job als Assistentin in einem angesehenen Immobilienbüro und eine gemütliche Zwei-Zimmer-Wohnung. Ihr Weg scheint vorgezeichnet zu sein. 
Eines Tages muss sie als Beraterin einspringen und auf Wunsch ihres Chefs den Besichtigungstermin für das Prestigeobjekt der Immobilienfirma wahrnehmen. 
Dabei begegnet sie Vincent O’Connor, einem amerikanischen Investor, der offensichtlich sehr von sich überzeugt ist. Seine Art mit ihr umzugehen, verärgert Shaylene und sie lässt sich zu unbeherrschten Bemerkungen hinreißen. Schon bald ist nichts mehr in ihrem Leben, wie es einmal war. 
Dies ist eine turbulente und erotische Lovestory. Wem Texas Knight gefallen hat, der wird auch diese Geschichte lieben.



Meine Meinung: 5 Sterne

Als ich das Buch anfing zu lesen, dachte ich „Ach, mal wieder ein typischer Liebesroman mit erotischen Szenen“ - und ja, das ist er auch. Aber, noch so viel mehr. Die Story ist schnell erzählt. Er liebt sie, sie liebt ihn und sie kommen tatsächlich auch zusammen, so wie es sich gehört. Aber, damit endet das Buch nicht. Es gibt Irrungen und Wirkungen, Intrigen und Missverständnisse, die das Buch sehr spannend gestalten. Ab der Mitte wollte ich es gar nicht mehr aus der Hand legen. 

Die Protagonisten sind sehr gut beschrieben, ihre Hintergründe, Wesenszüge und ihr Verhalten klar nachvollziehbar und auch die Umgebung ist klasse recherchiert, sodass man sich wirklich wie in Boston vorkommt. Die Autorin hat auf Details eben so geachtet, wie auf das große Ganze. Die Geschichte lässt den Eindruck zu, dass die Autorin dort wirklich gelebt und vieles selbst erlebt hat. 

Die Sprache ist abwechslungsreich, das Buch leicht und flüssig zu lesen und für mich gibt es keine Ungereimtheiten oder Fehler. Auch die erotischen Szenen sind sehr gut ausgearbeitet und detailliert beschrieben. 

Ich habe die Geschichte wirklich gerne gelesen. 

Klare Leseempfehlung für Menschen, die Liebesgeschichten mit einem kräftigen Schuss heißer Erotik mögen.

****


Videorezension zu "Liebessprung von Christiane Bößel"



Erhältlich als ebook (oder print) auf amazon. (Klick HIER

Klappentext:

Ein Mix aus heiterer Liebesgeschichte, Fantasy/SF und Erotik.

Liz, Krankenschwester auf einer urologischen Station, wünscht sich eigentlich nur ein ganz normales Leben mit einem netten Mann und einem Job, der Spaß macht. Stattdessen ist da Kollege Helmut, der Liz zwar unter seinen knackigen Körper, aber nicht in sein Herz lässt, ein Arbeitsalltag voller alter Männer und zuhause ein ständig beleidigter Kater und eine freizügige Mitbewohnerin.
Als ob das nicht genug wäre, verliebt sich Liz auch noch unsterblich in einen bewusstlosen Patienten.
Und dann behauptet der noch, aus dem Koma erwacht, er stamme aus einer anderen Dimension.
Alles nur eine blöde Ausrede?
Aber es würde erklären, warum Vincent immer wieder unauffindbar verschwindet und warum er so aussieht wie der fiese Exlover Helmut.
Ist Liebe zwischen den Dimensionen überhaupt möglich?

Der Auftakt zu einer überdimensionalen Trilogie über die Liebe zwischen Liz und Vincent.

Der Roman enthält erotische Szenen.

Meine Meinung: 5 Sterne

Der erotische Liebesroman von Christiane Bößel, der im Juni 2015 das Licht der Welt erblickt hat, hat mich sehr beeindruckt. Ich habe ihn mit Begeisterung gelesen.
Das Cover spricht mich als Leser an. Es zeigt die beiden Protagonisten und deutet darauf hin, dass sich zwischen ihnen ein Geheimnis verbirgt. Am Ende des Buches muss ich sagen, dass es für die Geschichte perfekt gewählt ist. 

Die Protagonisten sind für mich sehr gut beschrieben und auch ihre Charaktere genau dargestellt. Liz ist eine sehr sensible, emotionale Romantikerin, die trotz allem fest im Leben steht. Sie geht ihrem Beruf nach und hat einen normalen Alltag. 
Helmut, der Op - Krankenpfleger, der mit ihr zusammen arbeitet ist ein Bild von einem Mann. Doch das Herz trägt er, wenn überhaupt, in der Hose. Ich wollte ihn von Anfang an schütteln, beschimpfen und habe ihn einfach nur gehasst - was aber auch der Sinn der Darstellung ist. Ich habe die Protagonistin sehr gut verstanden, mit ihr gelitten und hätte mich am Liebsten zu ihr in den Roman gebäumt um ihr meine Meinung zu dem Typen zu sagen. Doch, das brauchte ich nicht, denn da gab es noch die Freundin und Mitbewohnerin. Sie hat ihr den Kopf gewaschen und sie getröstet, als es zum unvermeidlichen Desaster kam. (Danke dafür ;) ) 

Für mich ist die Geschichte sehr gut durchdacht und ausgearbeitet. An vielen Stellen musste ich herzhaft lachen und manche Passagen haben mich so gefesselt, dass ich das Buch nicht aus der Hand legen konnte. 
Dass Liz auf der Urologie arbeitet ist für mich anfänglich etwas schwer gewesen, da die Geschlechtsteile der Menschen sehr detailliert beschrieben werden. Auch die erotischen Szenen sind klar und deutlich und die Autorin nimmt kein Blatt vor den Mund. Wer also etwas schüchtern oder verklemmt ist, für den ist dieser Roman eher nicht geeignet. 
Allen anderen lege ich ihn ans Herz, denn er enthält auch eine sehr sensible und feinfühlige Seite. Es ist kein Mainstream Roman, also kein Erotik Roman im herkömmlichen Sinn, in dem es vorrangig um den sexuellen Akt geht. Er schildert das Leben der Protagonistin in vielen Facetten und lässt keine Fragen offen. Auch der Sciencefiction Part ist für mich klar nachvollziehbar und die Reaktionen der jeweiligen Protagonisten. 

Zusammenfassend kann ich diesen Roman nur jedem ans Herz legen, der auf der Suche nach einer lustigen aber auch tiefgründigen, erotischen aber auch feinfühligen Geschichte ist. Vielleicht gibt es diese anderen Dimensionen wirklich? Vielleicht gibt es irgendwo im Universum Menschen, die genau so sind wie wir - die aussehen wir wir. Unsere Doppelgänger? Ich weiß es nicht, aber der Roman ist so glaubhaft geschrieben, dass ich es mir wirklich vorstellen könnte. 

Ich freue mich bereits sehr auf die Fortsetzung und bin gespannt, ob eine Liebe zwischen den Dimensionen wirklich möglich ist. 

Video: Christina Stöger

****

Der Träger: Im Zeitalter der Wende - D.E. Wilkinson (Autor)



Länge: 222 Seiten

Erhältlich als ebook (und Print) bei amazon (klick HIER

Kurzbeschreibung

Überbevölkerung, Armut und soziale Ungerechtigkeit. Die Zukunft der Menschheit steht auf der Kippe. Verzweifelt versuchen Wissenschaftler, einen Ausweg aus der Misere zu finden. Da wird ein junger, nichts ahnender Angestellter zum Hoffnungsträger für alle Probleme. In seiner DNA versteckt sich eine jahrtausendealte Sternenkarte, die angeblich zu einem ganz besonderen Punkt im Universum führt. An diesem Ort soll die Menschheit den Schlüssel zu ihrer Genetik finden, um sich selbst auf die nächste Stufe der Evolution zu katapultieren. In Windeseile wird eine Crew zusammengestellt und die Expedition beginnt. Aber was John und seine Leute bekommen, ist in erschreckender Weise mehr, als sie erwartet haben ...

Meine Meinung: 5 Sterne

Das Buch hat mich vom ersten Moment an gefesselt. Die Schreibweise ist spannend und gut nachzuvollziehen ohne zu verwirren oder gar zu hochgestochen geschrieben zu sein. Die Ich - Perspektive hält mich gefangen und ich fühle mit John. Ich sehe die Welt aus seinen Augen, wie er denkt, fühlt und empfindet. Ich staune mit ihm, ängstige mich mit ihm und liebe mit ihm. Die Scifi Elemente sind ausreichend beschrieben, machen neugierig und beeindrucken mich. Auch sind sie gut nachzuvollziehen - selbst für Leser, die diesen Bereich eher selten lesen sehr zu empfehlen. 
Natürlich fehlt es auch nicht an Liebe, jedoch ist diese nicht platt dargestellt. Wenn man zusammen in einem Raumschiff unterwegs ist und es nur eine weibliche Person an Bord gibt - nun ja, dann passiert eben das, was passieren sollte. Ich fand die Sexszene weder übertrieben noch zu kurz - eben genau richtig. Wobei ich mit der Thematik sonst nicht viel am Hut habe. Hier passt sie aber. 
Auch muss ich sagen, dass das Buch viel Tiefe hat und ebenso einige Dinge, die mich zum Staunen und Nachdenken bringen. Die Umgebung, die neue Welt und die fremden Wesen sind genau beschrieben, ohne jedoch langweilig zu sein. Die Mischung aus Spannung und Entspannung ist sehr gut gelungen.
Für mich lief dieses Buch wie ein Film ab und ich sah die Protagonisten regelrecht vor meinem inneren Auge. Auch die Umgebung. Ganz egal ob die Gänge auf dem Schiff, der neue Planet, auf dem sie landeten oder auch die Unterwelt, in der sie … nein, das erzähl ich hier nicht. Selber lesen :) 

Auch das Cover passt hervorraget zu dem Inhalt des Buches. Es ist klar dargestellt und lässt gedanklichen Freiraum - so wie es die ganze Geschichte tut. Der Leser wird geführt, aber nicht eingeengt in seiner Denkweise. Der Roman gibt Denkanstöße ohne aber mit Gewalt auf etwas hinzuweisen. 
Womit ich noch sagen muss, dass auch Gewalt eine Rolle spielt - sie ist aber passend und weder platt noch zu brutal.

Gespannt erwarte ich den zweiten Teil und freue mich schon sehr darauf.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen