Wenn ich schreibe ...


dann liegt ein weisses Blatt Papier vor mir und ich male mir meine eigene, bunte Welt. Jedes Wort hat einen bestimmten Sinn und eine Bedeutung für mich. Jeder Satz ist wohl durchdacht und ausformuliert. Manchmal dauert es Tage, bis ein Kapitel beendet ist, machmal aber auch viel länger. Ich lebe, lache und weine mit meinen Protagonisten, die in dieser Zeit zu einem Teil meines Lebens werden. Nachts träume ich von ihnen und ihrem Schicksal und am Tage rede ich über sie. Nur meine Seele weiss, wie sie ihr Glück finden, in welcher Stadt sie leben und wie sie ihre Umgebung wahr nehmen. Ich bin Architekt, Maler und Landschaftsgärtner zugleich. Ich gestalte ihren Lebensraum, bestimme ihr Handeln und ihre Gedanken. Durch mich erwachen sie zum Leben. Doch manches Mal übernehmen auch sie die Handlung und ich lasse mich führen. Sie werden zu einem Teil von mir und ich werde ein Teil meiner eigenen Geschichte.
Und sobald ich das Fenster an meinem PC schließe, das Buch beende und die Tasten ruhen, dann hat sich ein Teil meines Ichs in meinem Roman, meinen Geschichten oder Gedichten verewigt. Und wenn ich eines Tages nicht mehr sein sollte, dann bleibt dieser Teil von mir unvergessen. Auch, wenn er nur im Keller schlummert oder auf einem Dachboden liegt ... Ein Stückchen meiner Seele, meines Wesens bleibt.

Mia und der blaue Schal

Meine lieben Freunde, Fans und Herzensmenschen,

endlich ist es soweit - mein neuer Roman "Mia und der blaue Schal" (u.a. bei amazon als Buch oder ebook, BOD direkt oder mit ISBN: 978-3734744952 in jeder Buchhandlung erhältlich) hat das Licht der Welt erblickt. Hier möchte ich euch gerne darüber informieren, wo ihr ihn bekommen könnt und von was er handelt. Auch wird es Aktionen geben und vielleicht auch das eine oder andere Gewinnspiel. Seid gespannt :)

Doch zuerst einmal die Daten:

Cover: Nadine Scheithauer
Nach einem misslungenen Selbstmordversuch wird Mia Falter in die psychosomatische Klinik am Meer eingewiesen und lernt dort die Psychologin Katharina Pescado kennen. Die Sitzungen sind erfolgreich und nach einiger Zeit beginnt Mia ihr neues Leben. Doch es ist nicht so einfach, wie sie es sich vorgestellt hat. In ihrer Umgebung passieren einige Morde, in die sie verwickelt zu sein scheint - allerdings kann sie sich nicht erinnern, diese gesehen zu haben, geschweige denn, dass sie als Zeugin eine Aussage dazu machen könnte ... Dabei wollte Mia jede Verbindung zu ihrem alten Leben hinter sich lassen. Und nun das! Wieder ein Mord in ihrer Umgebung. Zieht sie den Tod magisch an, weil sie ihm vor Monaten entkommen ist? Fragen über Fragen, die dieser Roman seinem Leser stellt, der mit in die Abgründe der menschlichen Seele gerissen wird ...





Da ich mal irgendwo gelesen habe, dass die Seite 99 in einem Roman wichtig ist (wer auch immer das Gerücht verbreitet hat :) ) will ich euch gerne genau diese Seite zum Lesen geben:


(...) All diese Gedanken gehen ihr durch den Kopf, als sie
bei Frau Pescado auf dem weichen Ledersessel sitzt, ih-
ren Kaffee in der Hand hält und vor sich hin starrt. Diese
Frau hat sie damals aufgefangen, als sie neu in die Klink
eingeliefert worden war. Sie haben das erste gemeinsame
Gespräch geführt und bei ihr hat sich Mia seit langem
wieder sicher und geborgen gefühlt. Die Psychologin hat
sie verstanden, hat ihr zugehört, ihre Tränen getrocknet
und sie auch in den Arm genommen, wenn es ganz
schlimm geworden war. Ihr hat sie all ihre Träume, Ängs -
te und Sehnsüchte erzählt. In all den Monaten in der Kli -
nik, war Katharina Pescado mehr als eine Freundin ge-
worden - eine Vertraute. Ein blinkender Leuchtturm in
der rauen See des Lebens, ein Fels in der Brandung, ein
blinkender Stern am Horizont. Sie hat die Leere in ihr ge-
füllt und ihr Herz geöffnet. Sie hat ihr während Toms Be -
erdigung die Hand gehalten, sie in all den Alltagsfragen
beraten und ab und zu auch lustige Gespräche geführt.
Doch immer nur war es um Mia gegangen. Nur sehr sel -
ten hat Katharina eine private Frage beantwortet und da -
nach gleich wieder das Gespräch auf andere Dinge ge -
lenkt. Am besten haben Mia die Hypnosesitzungen gefal -
len. Am Anfang, als sie gerade in die Klinik gekommen
war, hat sie sich nicht getraut, über all das zu berichten,
was ihr zugestoßen ist. Ein Schalter in ihrem Innersten
hat sich umgelegt und sie hat in dem Moment, als sie sich
die Pulsadern aufgeschnitten hat, alles in die hinterste
Ecke ihres Bewusstseins gedrängt. Kein Wort hat sie in
den ersten Wochen über ihre Ehe gesprochen, hat Frau
Pescado nur das Nötigste mitgeteilt und ansonsten eisern
geschwiegen. Tom hat sie gefunden, sie einliefern lassen
und sie mit den Worten »Wer will schon so eine gestörte
Alte haben? Ich reiche die Scheidung ein! Mir langts! Du
hörst von meinem Anwalt«, in ihrem weißen Krankenh-
ausbett alleine gelassen. Nur mit Hilfe der Hypnose war
es der Psychologin gelungen, immer weiter in Mia vorzu-
dringen und ihre Mauern einzureißen.
»Mia? Frau Peterson? Hören Sie mich …?« Die Stim-
me von Katharina Pescado dringt von Ferne an Mia's Oh -
ren, bahnt sich einen Weg durch ihre Mauern und er-
reicht langsam ihr Bewusstsein. Mia taucht aus der Welt
ihrer Vergangenheit auf, kehrt langsam in die Realität zu-
rück und schaut die Psychologin mit großen, braunen
Augen an. (...)

Doch damit nicht genug ... auch den Prolog habe ich für Euch eingesprochen und als Video zur Verfügung gestellt. Bitte sehr :


Na? Neugierig geworden? Dann hier noch ein paar Fakten:

Produktinformation

  • Taschenbuch: 242 Seiten
  • Verlag: Lightning Source UK Ltd (31. März 2015)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3734744954
  • ISBN-13: 978-3734744952
  • Größe und/oder Gewicht: 12,7 x 1,3 x 20,3 cm
  • Preis: 9,99 Euro

Produktbeschreibungen

Über den Autor und weitere Mitwirkende

1980 in Hamburg geboren, lebt Christina Stöger glücklich verheiratet nun im Süden Deutschlands. Ob im Café oder beim Spaziergang mit ihrem Hund - immer ist sie bereit, von Freunden erlebte Geschichten oder eigene Gedanken und Gefühle mit großer Emotion zu Papier zu bringen. Lyrik und Prosa schreibt sie mit viel Herz und Gefühl. 2013 erschien ihr Liebesroman "Brennende Liebe" und 2014 die Kurzgeschichten Sammlung "Ein Glas Leben". Mehr auf www.christina-stoeger.de und auf http://christinas-buchstabenmeer.blogspot.de/



Und wer mein Buch gerne mit Widmung haben möchte, der kann auch das. Schreibe mir einfach eine Email an: pinkyfisch-2009@gmx.de und Du erfährst alles Weitere.

Ich wünsche Euch viel Spaß beim Lesen und freue mich natürlich sehr über Rezensionen und Feedback. 

Herzlichst eure Chrissy

(erreichbar auch bei facebook: Christina Stöger - Momente in Liebe und Freundschaft )


1 Kommentar: